kulturkreis gp logo

QUATUOR AROD

Mittwoch, 21. April 2020, 20 Uhr, Stadthalle Göppingen

Kompromisslos wagemutig

Das Quatuor Arod, benannt nach Legolas’ feurigem Pferd in Tolkiens Roman „Der Herr der Ringe“, hat 2016 mit „kompromisslos wagemutiger Kühnheit“ (Süddeutsche Zeitung) den ARD-Wettbewerb für sich entschieden. Seither wirbeln die vier jungen Franzosen mächtig Staub auf in den Kammermusiksälen der Welt, mit aufregend unkonventionellen, leidenschaftlichen Interpretationen.

Für ihr Debüt bei den Meisterkonzerten des Göppinger Kulturkreises haben sie sich drei Quartette aus drei Jahrhunderten ausgesucht – für einen aufregenden Ritt durch die Geschichte des Streichquartetts.

Konzerteinführung mit Volker Rendler-Bernhardt um 19.20 Uhr

Jordan Victoria Violine
Alexandre Vu Violine
Tanguy Parisot Viola
Samy Rachid Violoncello
Joseph Haydn (1732–1809)
Streichquartett d-Moll op. 76,2
Hob. III:76 „Quintenquartett“

Béla Bartók (1881–1945)
Streichquartett Nr. 2 op. 17

Felix Mendelssohn Bartholdy
(1898–1937)

Streichquartett f-Moll op. 80

 

04 CDGrau 

THE MATHILDE ALBUM
Webern, Schönberg, Zemlinsky
Quatuor Arod, Elsa Dreisig
Erato 2019


       Impressum
       Datenschutz

Copyright © – 2018. Alle Rechte vorbehalten