kulturkreis gp logo

HARRIET KRIJGH
MAGDA AMARA

Dienstag, 19. Mai 2020, 20 Uhr, Stadthalle Göppingen

Subtiles Gestalten

Trotz ihrer zahlreichen Wettbewerbspreise und weltweiten Erfolge ist die niederländische Cellistin und Wahl-Wienerin Harriet Krijgh die sympathisch uneitle Künstlerin geblieben, die sie immer war. Das gilt auch für ihr Spiel: Zwar weiß sie durchaus mit großer Geste und rundem Ton zu beeindrucken ... doch sie sucht nicht den glitzernden Effekt! Die eigentlichen Sensationen finden bei ihr eher im Stillen statt. Ihr subtiles Gestalten bis an die Hörbarkeitsgrenze zwingt die Hörer zum genauen Zuhören. So gelingt es ihr, die Musik und ihr Publikum gleichermaßen unter Spannung zu setzen.

Seit 2012 leitet Harriet Krijgh das von ihr gegründete Festival Harriet & Friends auf der österreichischen Burg Feistritz und seit 2017 als Nachfolgerin der Geigerin Janine Jansen das renommierte internationale Kammermusikfestival in Utrecht. Ihre große Leidenschaft ist die Kammermusik, und folgerichtig ist sie seit dem Frühjahr 2019 Cellistin im renommierten Artemis Quartett – ohne jedoch ihre solistische Karriere aufzugeben. Das Meisterkonzert in Göppingen spielt sie mit ihrer langjährig vertrauten Duopartnerin Magda Amara.

Konzerteinführung mit Volker Rendler-Bernhardt um 19.20 Uhr

Harriet Krijgh Violoncello
Magda Amara
Klavier
Johannes Brahms (1833–1897)
Cellosonate Nr. 1 e-Moll op. 38/1

Béla Bartók (1881–1945)
Rumänische Volkstänze

Dmitri Schostakowitsch
(1906–1975)

Cellosonate d-Moll op. 40

 

04 CDGrau 

RACHMANINOV
Harriet Krijgh
Magda Amara
Capriccio 2015


       Impressum
       Datenschutz

Copyright © – 2018. Alle Rechte vorbehalten