kulturkreis gp logo

LEA MARIA LÖFFLER
ELIOT QUARTETT

Mittwoch, 12. Februar 2020, 20 Uhr, Stadthalle Göppingen

Besondere Besetzung

Aus Russland, Kanada und Leipzig kommen die vier Musiker des Eliot Streichquartetts, die sich beim Studium in Frankfurt zusammengefunden haben. 2018 machte das Quartett mit einer stolzen Bilanz von vier Preisen bei renommierten Wettbewerben auf sich aufmerksam: beim Mozartwettbewerb Salzburg, bei der Melbourne International Music Competition, bei der Karol Szymanowski Competition und beim Deutschen Musikwettbewerb. Bei uns ist das Eliot Quartett gemeinsam mit der Harfenistin Lea Maria Löffler zu hören, die ebenfalls beim Deutschen Musikwettbewerb 2018 erfolgreich antrat und sich ein Stipendium erspielte, das mit der Aufnahme in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler verbunden ist. So lernte sie das Eliot Quartett kennen – und diesem glücklichen Umstand verdanken wir das Meisterkonzert in dieser ganz besonderen Besetzung mit französischem Repertoire – teils inspiriert vom amerikanischen Dichter Edgar Allan Poe, dem Großmeister der Gruselliteratur. Wie spannend!

Konzerteinführung mit Volker Rendler-Bernhardt um 19.20 Uhr

In Zusammenarbeit mit


 

Lea Maria Löffler Harfe

ELIOT QUARTETT
Maryana Osipova Violine
Alexander Sachs Violine
Dmitry Hahalin Viola
Michael Preuss Violoncello
Henriette Renié (1875–1956)
Ballade fantastique d’après „Le Cœur révélateur“ d’Edgar Poe für Harfe solo

Maurice Ravel (1875–1937)
Streichquartett F-Dur op. 35

Gabriel Fauré (1845–1924)
Une Châtelaine en sa tour op. 110 für Harfe solo

André Caplet (1878–1925)
Conte fantastique d’après „Le Masque de la mort rouge“ d’Edgar Poe für Harfe & Streichquartett

 

04 CDGrau 

SAITENSPIEL
Lea Maria Löffler
Dussek, Ibert, Tcherepnin, Glinka u.a.
Taurus Music 2011


       Impressum
       Datenschutz

Copyright © – 2018. Alle Rechte vorbehalten