kulturkreis gp logo

LINUS ROTH
FLORIAN UHLIG

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 20 Uhr, Stadthalle Göppingen

Stille Wasser

Trotz vieler Preise und Ehrungen zählt Linus Roth zu den eher stilleren unter den international nachgefragten Geigern hierzulande. Er ist einer, der vor allem durch den Ernst seiner Darbietungen beeindruckt. Zunächst erregte der gebürtige Ravensburger als Stipendiat der Anne-Sophie-Mutter-Stiftung Aufmerksamkeit, danach wurde er beim Echo Klassik 2006 für seine Debüt-CD als „bester Nachwuchskünstler“ prämiert. 2017 erhielt er einen zweiten Echo für die beste „Konzerteinspielung des 19. Jahrhunderts“ (­Tschaikowski, Schostakowitsch). Seine Neugier für unentdeckte Komponisten führte Linus Roth zu ­Mieczysław Weinberg, einen faszinierenden russischen Musiker ­polnisch-jüdischer Herkunft. Um dessen künstlerisches Erbe lebendig zu halten, hat Linus Roth inzwischen drei hochgelobte CDs mit all seinen Violinwerken eingespielt, die viel beachtete „Internationale Weinberg-Gesellschaft“ ins Leben gerufen und seine Werke fest im Repertoire.

Bei den Meisterkonzerten haben uns Linus Roth und seine prachtvolle Dancla-Stradivari erstmals 2007 tief berührt – und dann noch einmal 2010. Unserer Einladung zum 70. Geburtstag des Kulturkreises folgt der Geiger gerne in Begleitung eines der profiliertesten deutschen Pianisten seiner Generation, Florian Uhlig.

Konzerteinführung mit Ulrike Albrecht um 19.20 Uhr

Linus Roth Violine
Florian Uhlig Klavier
Johannes Brahms (1833–1897) Violinsonate Nr. 3 d-Moll op. 108

Mieczysław Weinberg (1919–1996) Violinsonate Nr. 3 op. 37

Ludwig van Beethoven (1770–1827) Violinsonate Nr. 9 A-Dur op. 47 „Kreutzer“

 

04 CDGrau 

MIECZYSŁAW WEINBERG
Solo Sonatas for Violin nos. 1–3
Linus Roth

(Challenge 2015)


       Impressum
       Datenschutz

Copyright © – 2018. Alle Rechte vorbehalten