kulturkreis gp logo

Kulturkreis startet in die neue Saison der Meisterkonzerte

 

Der Kulturkreis Göppingen eröffnet am Freitag die neue Saison. Und wieder können sich Klassik-Interessierte auf zehn hochkarätige Meisterkonzerte mit internationalen Spitzenmusikern freuen. Mit einem Kommentar von Helge Thiele.

Mit seinen Meisterkonzerten hat der Kulturkreis eine Konzertreihe etabliert, die den Vergleich mit den großen Musikmetropolen nicht zu scheuen braucht, so teilt der Kulturkreis mit. Klingende Namen von Weltstars lassen aufhorchen, so etwa der Klarinettistin Sabine Meyer, des Geigers Daniel Hope, der Trompeterin Tine Thing Helseth oder der Pianistin Gabriela Montero. Doch auch alle anderen eingeladenen Künstler haben bereits mit internationalen Wettbewerbserfolgen, Preisen und hochgelobten Einspielungen auf sich aufmerksam gemacht.

Mit einem geselligen Abend, der Vorfreude weckt auf die kommende Saison wird die Reihe am Freitagabend um 19.30 Uhr eröffnet. Der Kulturkreis-Vorsitzende Gerald Buß sowie Geschäftsführer Wolfram Hosch und die Vorstandsmitglieder Ulrike Albrecht und Volker Rendler-Bernhardt stellen das Programm 2015/16 kurz vor und geben einen Ausblick auf weitere Pläne. Das erste Konzert musiziert der Münchner Cellist Valentin Radutiu am Mittwoch, 7. Oktober mit Evgeni Bozhanov, Klavier. Radutiu wird seit seinem souveränen Sieg beim Musikwettbewerb "Ton und Erklärung" 2009 als einer der vielversprechendsten Cellisten seiner Generation gehandelt - und von der Fachpresse über den grünen Klee gelobt. Über jeden Zweifel erhaben ist das Weltspitzen-Trio mit der Klarinettistin Sabine Meyer, dem Stargeiger Daniel Hope und dem Meisterpianisten Alexandre Tharaud, das am 30. Oktober gastiert.

Das Fabergé-Quintett hat mit seiner Debüt-CD im letzten Jahr auf Anhieb einen "Echo Klassik" gewonnen und kommt am 12. November mit Schuberts "Forellenquintett" nach Göppingen. Die südkoreanische Geigerin Hyeyoon Park ist als jüngste Gewinnerin aller Zeiten in die Geschichte des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD eingegangen und gibt sich am 14. Januar mit dem profilierten deutschen Pianisten Florian Uhlig die Ehre.

Bertrand Chamayou hat das Göppinger Publikum vor vier Jahren zusammen mit Sol Gabetta so überzeugt, dass der Kulturkreis diesen außergewöhnlichen Pianisten für 11. März zu einem Solo-Recital eingeladen hat. Die jungen Sänger vom Ensemble Nobiles (8. April) wurden bei vielen nationalen und internationalen Wettbewerben ausgezeichnet, zuletzt mit einem ersten Preis beim Deutschen Chorwettbewerb in Weimar und als bestes Vokalensemble bei der International Choral Competition Gallus Maribor. Im Vergleich mit dem Ensemble Nobiles ist das bei Veranstaltern, Publikum und Presse gleichermaßen geschätzte Delian-Quartett, das am 10. Mai musiziert, bereits ein alter Hase im Klassikbetrieb, mit reichlich Konzerterfahrung bei den ersten Adressen in ganz Europa und - als Kulturbotschafter des Goethe-Instituts - in Afrika.

Quelle:
http://www.swp.de/goeppingen/lokales/goeppingen/Kulturkreis-startet-in-die-neue-Saison-der-Meisterkonzerte;art5583,3430480


       Impressum

Copyright © – 2015. Alle Rechte vorbehalten