kulturkreis gp logo

17 12 14 header say

Nicolas Altstaedt
Fazıl Say

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 20 Uhr, Stadthalle Göppingen

Aufregend expressiv

Der türkische Pianist, Komponist und künstlerische Weltbürger Fazıl Say berührt sein Publikum seit 25 Jahren in einer Weise, wie sie selten geworden ist. Seine Konzerte sind unvergleichlich direkt, offen und aufregend expressiv. In Göppingen kann man den Starpianisten als Kammermusiker im Duo mit dem deutsch-französischen Cellisten Nicolas Altstaedt erleben – auch er ein Ausnahmetalent von wildem Temperament und betörender Sinnlichkeit. Schon 2012 hat ihm Fazıl Say eine Cellosonate gewidmet, und Anfang dieses Jahres haben die beiden nun eine gemeinsame CD veröffentlicht, deren Programm sie in der Stadthalle vorstellen. Neben Schlüsselwerken der Celloliteratur von Debussy, Janáček und Schostakowitsch darf besagte Sonate „Vier Städte“ von Fazıl Say nicht fehlen: ein Porträt vier türkischer Städte, das eintaucht „in eine Welt aus Poesie und Mystik, in die Geschichte, Geheimnisse und Leidenschaften des Orients“, so Nicolas Altstaedt.

Konzerteinführung mit Ulrike Albrecht um 19.20 Uhr

Nicolas Altstaedt Violoncello
Fazıl Say Klavier
Claude Debussy (1862–1918)
Cellosonate d-Moll

Fazıl Say (*1970)
Cellosonate op. 41 „Dört Şehir“ (Vier Städte)

Leoš Janáček (1854–1928)
Pohádka (Märchen) für Violoncello und Klavier

Dmitri Schostakowitsch (1906–1975)
Cellosonate d-Moll op. 40

04 CDGrau 

4 CITIES
Fazıl Say | Nicolas Altstaedt
Say, Debussy, Janáček, Schostakowitsch
(Warner Classics 2017)


       Impressum

Copyright © – 2015. Alle Rechte vorbehalten